Geschichte

 

"Geschichte soll uns nicht das Gedächtnis beschweren, sondern den Verstand erleuchten." (Gotthold Ephraim Lessing) 

 Allgemeine Informationen zum Fach Geschichte 

Das Fach Geschichte wird von Klasse 6 bis zum Abitur in allen Jahrgangsstufen kontinuierlich mit 2 Wochenstunden unterrichtet. In der Kursstufe kann es auch als Neigungsfach mit 4 (statt der regulären 2) Wochenstunden gewählt werden, wenn Schüler/innen sich vertieft mit historischen Fragen auseinandersetzen wollen.  

Thema des Geschichtsunterrichts von Klasse 6 bis zum Abitur sind die „politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse, die das Leben der Menschen in der Vergangenheit bestimmt haben“ (Bildungsplan, S. 216). Zeitlich spannt sich der Bogen von der Ausbreitung des homo sapiens in Europa vor ca. 40.000 Jahren bis zu den vielschichtigen Problemen des beginnenden 21. Jahrhunderts, also bis in unsere Gegenwart hinein. Der chronologische Durchgang endet mit der Klasse 9. Darauf folgt in Klasse 10 zunächst eine vertiefende Problematisierung von wichtigen Stationen der europäischen Geschichte bis 1800 unter dem Aspekt der „Vielfalt und Einheit Europas“. In der Kursstufe richtet sich dann der Blick vertiefend auf Licht- und Schattenseiten der Modernisierungsprozesse, die sich seit dem 19. und 20. Jahrhundert in der deutschen und internationalen Geschichte vollzogen haben. Im Mittelpunkt des Interesses steht in allen Schuljahren die Auseinandersetzung mit der Deutung der Vergangenheit aus unserer Gegenwart heraus.