Jugend forscht am Suso

Das Heinrich-Suso-Gymnasium stellt traditionell immer eine beträchtliche Anzahl verschiedener Teams von Jungforschern aus allen Altersgruppen zu den Wettbewerben "Jugend forscht". Auf die regelmäßig guten und sehr guten Erfolge können wir zurecht stolz sein.

Hier einige Beispiele erfolgreicher Projekte aus den vergangenen Jahren:

Schüler experimentieren
1.Platz beim Regionalwettbewerb in der Kategorie Biologie

„Stinkende Grütze oder Grüner Schleim – was wird euer nächstes Düngemittel sein?"

Philipp Roller und Robert Kaltenbacher (8c)

stinkende grtze

1.Platz beim Regionalwettbewerb in der Kategorie Biologie

„Welche Zahnpasta hilft gegen Karius und Baktus? - Die antibakterielle Wirkung von Zahnpasten"

Nicolas Küchler und Jan Deller (7a)

jan deller

2. Platz beim Regionalwettbewerb in der Kategorie Chemie

„Wie lange gibt es unsere Schulmauer noch?"

Jasper Krauter und Ruben Schmidt

jasper Ruben

3. Platz beim Regionalwettbewerb in der Kategorie Biologie

„Vesperdosenprofis – nie mehr braune Äpfel!"

Caroline Stier, Hannah Adam, Jule Hauber

hannahcarolinejule

3. Platz beim Regionalwettbewerb in der Kategorie Physik

„Teufelszeug – eine dilatanta Flüssigkeit als Unfallschutz"

Frederik Lattner, Katharina Henschel

katharinafredi

Weitere Projekte:

Kategorie Biologie

„Leben nach dem Mond – ob es sich lohnt?"

Franziska Eble, Catharina Barth

CatherinaFranzi

Kategorie Chemie

„Fleck hau ab – der ultimative Fleckenentferner!"

Philipp Witte

fleck hau ab

Jugend forscht

2. Platz beim Regionalwettbewerb in der Kategorie Biologie

„Sie sticht mich, sie sticht mich nicht...

Untersuchungen des Verhaltens von Stechmücken auf Anti-Insektensprays"

Bérénice Horlacher und Johannes Roller (10b)

Foto: 1110233

Weiteres Projekte:

Kategorie Biologie

„Versuche zur Erforschung des Lernverhaltens von Bienen"

Paul Furtwängler (K2)

Paul Furt

Das Betreuerteam

Das Suso-Gymnasium erhielt einen Schulpreis für zahlreiche Teilnahme!

Die Betreuungslehrer

J. Seidinger, B. Mayer-Lay, J.Wahr, Nikolas Hör und R. Weissenborn

Herr Seidinger wurde mit dem Betreuerpreis „Sonderpreis für engagierte Talentförderer"  ausgezeichnet.

jo-gratulation